Neu im Direktorenhaus: Eleanor Lakelin

Gefäße von Eleanor Lakelin

Das Direk­toren­haus zeigt ab September erst­mals die britische Künst­lerin Eleanor Lakelin. Sie zählt zu den weltweit führenden Holzkün­stlern. Lakelin „schält Barken durch Schnitzen und Sand­strahlung ab, um das organ­ische Chaos zum Vorschein zu bringen, das im Mate­rial selbst vorherrscht und Schichten aus verschiedenen Texturen bildet“ und „benutzt die Form des Gefäßes und die Ober­flächen­struk­turen, um diese Schichten und Risse zu erforschen.“

Cockpit Arts — Alun Callender Photog­raphy

Lake­lins Werk­stücke reüssierten inter­na­tional in Museen und Privat­samm­lungen. Sie erhielt zahlre­iche Preise, so die QEST Schol­ar­ship 2018, den British Wood Award 2017, The Cockpit Arts / Worshipful Company of Turners Award 2011 und wurde für den Perrier Jouët Arts Salon Prize 2014 nominiert.

Sie lebt und arbeitet in London.

Elinor Lakelin
Einzelausstellung im Direktorenhaus
12. September 2019
Direktorenhaus, Berlin
Webseite
http://eleanorlakelin.com