Révélations Paris

Paris, Révelation

Im Mai 2017 war deut­sche Manu­fak­tur­ar­beit, präsen­tiert vom Direk­to­ren­haus, Gast der Révé­la­tions – Inter­na­tional Fine Crafts & Crea­tion Bien­nale in Paris. Im dortigen Grand Palais präsen­tieren sich über 400 Kunst­hand­werker, Desi­gner, Gale­rien, Künstler und Stif­tungen den 45.000 Fach­be­su­chern und Kunst­en­thu­si­asten.

Das Direk­to­ren­haus wurde von der Révé­la­tions Bien­nale einge­laden, quali­tativ hoch­wer­tige Manu­fak­tur­ar­beit als Vertreter deut­scher Hand­werks­kunst in Paris zu präsen­tieren. Die soge­nannte Bankett-Ausstel­lung, im Rahmen derer sich das Direk­to­ren­haus präsen­tieren wird, ist eine inter­na­tio­nale Ausstel­lung im Herzen der Révé­la­tions, die die Tendenzen und Ästhe­tiken der zeit­ge­nös­si­schen Hand­werks­kunst thema­ti­siert.

Foto­grafie, Desi­gn­ob­jekte von Ute Beck

Sie ist eine vitale Kommu­ni­ka­ti­ons­platt­form welt­weit agie­render Insti­tu­tionen, die die krea­tiven Potenzen ihrer jewei­ligen Studios und Manu­fak­turen visua­li­siert und die Vita­lität ihrer einzig­ar­tigen natio­nalen Iden­tität im Kontext der globalen Krea­tiv­wirt­schaft zeigt. Die Bien­nale ist Netz­werk, Raum für Vernet­zung und Begeg­nungen und Mani­fest für die Iden­tität des feinen Hand­werks und seine wesent­liche Rolle in unseren Kulturen und der Welt­wirt­schaft.

Beteiligte Künstler und Kunsthandwerker: Andre von Martens, Claudia Biehne, Peter Vogel, Armin Kolb, Ute Beck, Alexa Lixfeld.