Neu im Direktorenhaus: Eleanor Lakelin

Gefäße von Eleanor Lakelin

Das Direk­to­ren­haus zeigt ab September erst­mals die briti­sche Künst­lerin Eleanor Lakelin. Sie zählt zu den welt­weit führenden Holz­künst­lern. Lakelin „schält Barken durch Schnitzen und Sand­strah­lung ab, um das orga­ni­sche Chaos zum Vorschein zu bringen, das im Mate­rial selbst vorherrscht und Schichten aus verschie­denen Texturen bildet“ und „benutzt die Form des Gefäßes und die Ober­flä­chen­struk­turen, um diese Schichten und Risse zu erfor­schen.“

Cockpit Arts – Alun Callender Photo­graphy

Lakelins Werk­stücke reüs­sierten inter­na­tional in Museen und Privat­samm­lungen. Sie erhielt zahl­reiche Preise, so die QEST Scho­l­ar­ship 2018, den British Wood Award 2017, The Cockpit Arts / Worshipful Company of Turners Award 2011 und wurde für den Perrier Jouët Arts Salon Prize 2014 nomi­niert.

Sie lebt und arbeitet in London.

Elinor Lakelin
Einzelausstellung im Direktorenhaus
12. September 2019
Direktorenhaus, Berlin
Webseite
http://eleanorlakelin.com