Handmade in Germany Worldtour

Mit der vom Direktorenhaus kuratierten Ausstellung geht seit 2014 der Mythos der deutschen Qualitätsarbeit auf Reisen. Die konzentrierte Sammlung der zeitgenössischen Qualitätsproduktion aus Deutschland zeigt Meisterwerke von deutschen Manufakturen, Kunsthandwerkern und Designern, kostbare Dinge und Kulturgüter, die in Deutschland von Hand gefertigt werden.

Offizielle Eröffnung der Handmade-Ausstellung in Tianjin
Handmade World Tour im Museum für angewandte Kunst in Moskau

Meisterstücke

Deutschland besitzt zahlreiche herausragende Manufakturen, die auf höchstem Niveau produzieren. Der Grund dafür liegt in der historischen Tradition des deutschen Handwerks.

Handmade World Tour in Shanghai
Auch kulinarische Erzeuger präsentierten sich in China: hier im angrenzenden Macau

Die Ausbildung vom Lehrling über den Gesellen bis zum Meister ist in der Welt einzigartig, so dass ein breiter Zugang zum überlieferten Wissen und eine große Tiefenschärfe erreicht werden, die das Handwerk zu einem der innovativsten Wirtschaftsbereiche des Landes machen. Dennoch gelten für Manufakturen gelten besondere Umfeldbedingungen. Die Fertigung der Manufakturen läßt sich nicht beliebig global verteilen, sondern bleibt regional am Standort. Konsequenz ist, dass Manufakturen in der Region Arbeitsplätze halten und neu schaffen; im Gegensatz zu anderen Unternehmen können sie jedoch kaum auf kostensparendes Outsourcing im Ausland bauen. Manufakturen arbeiten mit sehr spezialisierten, oft im Betrieb selbst ausgebildeten Mitarbeitern, da die relevanten Ausbildungswege zum Teil nicht mehr angeboten werden. Manufakturen müssen folglich viel in Personal investieren.

Insgesamt ist das Marktumfeld für Manufakturen heute komplexer geworden: Der nationale Markt für hochwertige Qualitätsprodukte ist begrenzt. Zielgruppen liegen vor allem im Ausland, jedoch finden die Betriebe nicht zu ihnen. Manufakturen verfolgen einen selektiven Vertrieb und können nicht Produkte global einfach „ausrollen“ und über Absatzmittler in den Massenmarkt geben. Der Schritt in Auslandsmärkte ist für viele Manufakturen eine große Hürde. Daher bietet die Handmade in Germany Worldtour den Manufakturen die Möglichkeit, sich international zu präsentieren.

Handmade World Tour in St. Petersburg

Die Ausstellung „Handmade in Germany“ zeigt das deutsche Handwerk, immer noch beeinflusst vom Geist der Künstlerbewegungen wie Werkbund und Bauhaus, als einen der wichtigsten Bestandteile des kulturellen Erbes in Deutschland. Zu den Ausstellern gehören weltbekannte Luxushersteller, lokale Manufakturen, einzelne Gestalter und preisgekrönte Kunstwerksstätten.

Moskau
Ausstellungsansicht in Moskau

International präsent

Die Ausstellung wurde bislang in Asien, Amerika und Europa gezeigt. Die Tour führte von St. Petersburg über Moskau, Shanghai, Tianjin, Peking, New York, Brüssel, Paris, Zhuhai, Shenzhen, Macao und Hong Kong.

Mehr Informationen
Ansprechpartner bei Meisterrat:
Claudia Wagner
wagner@direktorenhaus.com
Webseite des Projektes
www.handmade-worldtour.com

Weitere Projekte

Direktorenhaus

Das Direktorenhaus in Berlin bietet seit 2010 eine Verbindung zwischen angewandter Kunst, Design und Gegenwartskunst. Das Ausstellungshaus zeigt eine eigene Sammlung neben wechselnden Ausstellungen. Im Zentrum der Ausstellungen steht die spürbar gestiegene Bedeutung von Design und Ästhetik im heutigen Leben. So kreist das Programm um aktuelle Phänomene des Designs und bezieht bewusst die Grenzgebiete zu

Deutsche Manufakturenstraße

Deutsche Manufakturenstraße Die Deutsche Manufakturenstraße ist das kulturhistorische Infrastrukturprojekt des Meisterrates. Die Deutsche Manufakturenstraße wurde 2017 als lebendiges Archiv der deutschen Manufakturen angelegt und wird seitdem weiter ausgebaut. Zugleich ist es auch auf der Ebene der Bundesländer ein touristisches Ferienstraßenprojekt, das Orte, Manufakturen und Kunsthandwerker mit kulturtouristischen Angeboten verbindet. In den Regionen Die Manufakturenstraße ist

Manufakturentag

Der Meisterrat führt regelmäßig jährliche Mitgliederversammlungen durch, auf denen Vorträge und Diskussionen über anstehende Fragen auf der Tagesordnung stehen. Zusätzlich zu den Jahresversammlungen finden kleinere Veranstaltungen statt, die der fachlichen Information dienen.

Designforum

Designforum Im Herzen Berlins kann ein Zukunftslabor entstehen – ein Ort für Design, Innovation, Kunst, Handwerk und Ökologie. Die Vision ist es, gerade in unserer „entsinnlichten” Welt, die immer schneller, abstrakter und digitaler wird, einen Ort für sinnliches Erleben und ästhetische Bildung zu schaffen. Im Designforum könnte die junge kreative Design- und Kunstszene zusammenkommen, um