Radical Craft 3

Hat das Kunsthandwerk, die „kleine Schwester der Kunst“, in den letzten Jahren eine kreative Explosion erlebt? Sie ist jedenfalls immer mehr in den Fokus der Arbeit zahlreicher Künstler und Designer gerückt, so dass die Grenzen zwischen Kunst und Handwerk immer mehr verschwimmen. Die junge Generation, die sich heute digitalen Produktionsprozessen widmet, beschäftigt sich mit Neugier mit der Vielfältigkeit der Materialien, alten und neuen Techniken und Herstellungsprozessen. Altes wird wiederentdeckt und weiterentwickelt oder in einen ganz anderen Zusammenhang gesetzt.

Die Ausstellung Radical Craft 3 versammelt ein breites Spektrum an zeitgenössischen Craft-Künstlerinnen und Künstlern, und das aus folgendem Grund: Die aktuellen Strömungen der kunsthandwerklichen „Renovatio“ durchziehen alle Disziplinen, von den Goldschmieden im Schmuck über die Holzschnitzerei bis hin zu immersiven, mulitdisziplinären Installationen, die nur Facetten des Kunsthandwerklichen in Andeutungen zitieren.

Die Ausstellung Radical Craft, nunmehr in ihrer dritten und letzten Runde, präsentiert das europäische Kunsthandwerk in seiner gesamten Bandbreite: Von der Keramik- bis zur Webkunst bis hin zur zeitgenössischen Kunst und 3D-gedruckten künstlerischen Experimenten. Die Schau ist in thematischen Abschnitten unterteilt; die Exponate werden – obwohl vollkommen zeitgenössisch – in ihren jeweils historischen, kulturellen und künstlerischen Kontext eingeordnet.

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:

 

Barbara Adamsky, Wendy Andreu, Dovile Bernadišiute, Claudia Biehne, Camilla Bliss, Edmond Byrne, Lukas Cober, Marie Eklund, Julien Feller, Simone Fezer, Sara Gackowska, Laura Görs, Philipp Gröninger, Erica Iman, Joshua Kerley, Klaus Kirchner, Edvin Klasson, Christina Klessmann, Jil Koehn, Lutz Könecke, Horst Kontak, Djeric – Hunold, Niklas Link, Andrei Loginov, Kristine Mandsberg, Christian Masche, Betty Montarou, Aino Nebel, Niruk, Joseph Pintz, Sarah Purvey, Irina Razumovskaya, Zuber + Salzmann Studio, Martin Schatz, Sarah Schrof, Marc Schweizer, Tino Seubert, Sofia Souidi, Silke Spitzer, Edu Tarin, Vaust, Gabi Veit, Babette Wiezorek, Amber Zuber.
Freitag 1 Oktober 2021
bis Freitag 1 April 2022