Der neue Theophilus

Der Theo­philus versam­melt die Kunst­hand­werker in Deutsch­land. Durch seinen prägnanten Sprach­stil, die Genau­ig­keit der Infor­ma­tionen und groß­zü­gige Foto­stre­cken ist der Theo­philus ein prak­ti­scher Begleiter, der in die Welt von Quali­täts­pro­duk­tion, künst­le­ri­schem Hand­werk und nach­hal­tiger Wirt­schaft führt. 

Der Name Theo­philus geht zurück auf das Original: den „Theo­philus“ des 12. Jahr­hun­derts. Das lange verschol­lene Werk wurde 1770 von Gott­hold Ephraim Lessing entdeckt. Der Theo­philus war die „Enzy­klo­pädie des deut­schen Kunst­hand­werks“, verfasst von Theo­philus Pres­byter, einem Bene­dik­ti­ner­mönch aus Köln. Sein Werk stellte deut­sche Werk­stätten und verschie­dene kunst­hand­werk­liche Stil­rich­tungen vor. Der neue Theo­philus nimmt diesen Faden wieder auf und präsen­tiert auf rund 600 Seiten das Kunst­hand­werk von heute.

Heraus­geben von Pascal Johanssen.

Theophilus
Enzyklopädie des deutschen Kunsthandwerks
AV Edition, Stuttgart
Erscheinungstermin: Februar 2020
Mehr Informationen
Ansprechpartner bei Meisterrat:
Claudia Wagner
wagner@direktorenhaus.com